68-88-18

ausstellung ÜBER URBANE FREIRÄUME IN DER REGION BASEL SEIT 1968

 

Sommercasino. Kaserne. Palazzo Liestal. Alte Stadtgärtnerei. Hafenareal. Das sind nur einige wenige all der Zwischen- und Umnutzungen, die das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben von Stadt und Region Basel mitgeprägt haben.

Der «Verein zur Erforschung und Vermittlung audiovisueller Dokumente» präsentiert 2018 ein politisch unabhängiges Ausstellungsprojekt zur Geschichte der soziokulturellen urbanen Nischen von 1968 bis 2018 in Basel und Region. Mit vielfältigem Film-, Video- und Fernsehmaterial sowie einer interaktiv-partizipativen Konzipierung wird ein historisch-kritisches Bewusstsein für Stadtentwicklung und Zwischennutzungen gefördert.

Das Team der Miozzari + Co. GmbH hat gemeinsam mit dem Kurator Benedikt Wyss das Projekt initiiert. Für die Konzeption und Umsetzung lassen wir unsere Projektmanagement-Erfahrungen sowie das Fachwissen im Bereich Geschichte, Vermittlung und audiovisuelle Medien einfliessen.


Garage Schlotterbeck 1991 © Schweiz aktuell

Garage Schlotterbeck 1991 © Schweiz aktuell

Nackt-Aktivisten der Stadtgärtnerei, ART Basel 1989 © Keystone

Nackt-Aktivisten der Stadtgärtnerei, ART Basel 1989 © Keystone

Vision des umstrittenen Holzparks, Klybeck 2014 © Verein Shiftmode

Vision des umstrittenen Holzparks, Klybeck 2014 © Verein Shiftmode